→ News

Zahnbehandlung mit Lachgas: Entspannung ohne Nachwirkungseffekt

Steht bei Ihnen eine Zahnbehandlung an? Macht Sie der Gedanke daran nervös? Heutzutage gibt es fortschrittliche Methoden, die Ihnen helfen, ihre Behandlung entspannter zu durchleben. Eine dieser vielversprechenden Optionen ist die Zahnbehandlung mit Lachgas. Diese Technik bietet eine sanfte Möglichkeit, Ängste während zahnärztlicher Eingriffe zu reduzieren, ohne langanhaltende Nebenwirkungen zu verursachen. Dies bietet nicht nur uns als Zahnärztinnen und Zahnärzte optimale Arbeitsbedingungen, sondern vor allem auch Ihnen ein Gefühl der Kontrolle und Sicherheit. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie die Zahnbehandlung mit Lachgas funktioniert und welche Vorteile sie Ihnen im Einzelnen bietet.

Lachgas: Was ist das?

Bei Lachgas (Distickstoffmonoxid; N2O) handelt es sich um ein farbloses Gas mit einem leicht süßlichen Geschmack und Geruch. Seit seiner Entdeckung im 18. Jahrhundert findet es vielfältige Anwendungen in der Medizin, die sich stets weiterentwickelt haben. Heute unterstützt Lachgas z. B. die Schmerztherapie, Trauma- und Unfallmedizin, die Kinderheilkunde sowie die Behandlung akuter Angststörungen.

Besonders in der Zahnmedizin ist Lachgas als Sedierungsmittel bekannt. Es wirkt angstlösend und hilft Patientinnen und Patienten während der Behandlung dabei, entspannt zu bleiben. Die Verabreichung erfolgt über eine Nasenmaske, durch die das Gas eingeatmet wird.

Zahnbehandlung mit Lachgas: die Wirkungsweisen

Lachgas bietet mehrere Vorteile während zahnärztlicher Behandlungen:

Angstlösend und beruhigend
Lachgas dämpft und reduziert Angstgefühle sowie Nervosität während der Zahnbehandlung. Es führt zu einer tieferen Entspannung und Ruhe. Außerdem kann es Gefühle von Leichtigkeit und Euphorie erzeugen.

Schmerzlindernd
Das Gas kann dabei helfen, die Schmerzwahrnehmung während der zahnärztlichen Behandlung zu verringern.

Sedierend
Lachgas wirkt wie eine leichte Sedierung, bei der Sie das Bewusstsein jedoch nicht vollständig verlieren. Die Anwendung ermöglicht es Ihnen, während der Behandlung ruhig zu bleiben und dennoch kooperativ zu sein.

Schnelle Wirkung und Erholung
Die entspannende Wirkung tritt schnell nach Beginn der Inhalation ein. Ebenso rasch klingt sie nach Beendigung der Anwendung aber auch wieder ab. Dadurch sind Sie nicht lange benommen und schnell wieder fit.

Darum ist die Zahnbehandlung mit Lachgas sicher

Aus mehreren Gründen ist diese Sedierungsoption unbedenklich:

Präzise Dosierung und ständige Überwachung
Während der Anwendung sorgen wir für Ihre Sicherheit und überwachen kontinuierlich Ihre Vitalzeichen wie Herzfrequenz, Atmung und Sauerstoffsättigung. Ausnahmslos ist speziell geschultes Fachpersonal ist für die Verabreichung von Lachgas zuständig, was das Risiko von Komplikationen weiter minimiert. Sollten dennoch unerwünschte Reaktionen auftreten (z. B. Übelkeit, Erbrechen, allergische Reaktionen, Hyperventilation – wie bei allen Sedierungs- und Narkoseverfahren theoretisch möglich), können wir die Lachgaszufuhr sofort unterbrechen. Sollten Sie zu unruhig oder zu ängstlich sein, können wir in Sekundenschnelle reagieren und die Zufuhr an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Als erfahrenes Team sind wir bei AppleDent außerdem für seltene Notfälle entsprechend ausgerüstet und geschult.

Schonende Anwendung
Sie atmen das Lachgas über eine Nasenmaske ein, ähnlich wie beim Inhalieren. Sie brauchen also weder ein Medikament in Tablettenform einzunehmen noch bekommen Sie eine Injektion.

Ohne Nebenwirkungen
Die Verträglichkeit von Lachgas ist in den meisten Fällen ausgezeichnet. Kurz nach der Behandlung können Sie die Praxis normal verlassen und Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Zahnbehandlung mit Lachgas
Wichtige Informationen zur medizinischen Verwendung von Lachgas vs. Missbrauch/unsachgemäße Benutzung

Medizinische Anwendung von Lachgas bei zahnärztlichen Behandlungen und Eingriffen
In der zahnmedizinischen Praxis setzen wir Lachgas sicher und präzise dosiert als Sedierungsmittel ein. Es geht darum, während der Behandlung Angst und Schmerzen zu reduzieren. Wir überwachsen Sie während der Verabreichung intensiv, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Missbrauch von Lachgas als Freizeitdroge
Außerhalb des medizinischen Kontexts nutzen manche Personen Lachgas gelegentlich als Freizeitdroge. Durch das Einatmen wollen sie ein Hochgefühl oder Entspannung erzeugen. Diese Nutzung erfolgt unkontrolliert und birgt erhebliche Gesundheitsrisiken. Daher spricht man in diesem Zusammenhang auch von Abusus/Missbrauch. Bei unsachgemäßer Anwendung und Überdosierung kann Lachgas zu Sauerstoffmangel führen. Dieser kann dann Symptome wie Schwindel, Bewusstlosigkeit und in schweren Fällen sogar Hirnschäden verursachen. Regelmäßiger oder intensiver Missbrauch kann ernsthafte gesundheitliche Probleme hervorrufen, da Lachgas die Aufnahme von Vitamin B12 im Körper blockieren kann. Die Folge können zu neurologischen Schäden sein. Obwohl das körperliche Suchtpotenzial von Lachgas als gering gilt, kann sich eine psychologische Abhängigkeit entwickeln.

Zahnbehandlung mit Lachgas bei AppleDent in Wuppertal, Mettmann und Solingen

Lachgas hat sich in der Zahnmedizin als äußerst wirksames Sedierungsmittel etabliert und bietet eine Vielzahl positiver Effekte. Besonders für Patientinnen und Patienten mit Zahnarztangst ist die Gabe vorteilhaft, da sie eine entspanntere, angstfriere und schmerzlose Behandlung ermöglicht. Durch seine schnelle und kontrollierbare Wirkung können Patientinnen und Patienten innerhalb weniger Minuten ruhiger werden und ein angenehmes Gefühl der Leichtigkeit erfahren. Die Sedierung lässt nach der Behandlung schnell nach.

Wegen seiner guten Verträglichkeit, Sicherheit und der seltenen Nebenwirkungen ist Lachgas eine bevorzugte Sedierungsmethode in unseren Zahnarztpraxen in Wuppertal-Vohwinkel, Wuppertal-Barmen, Mettmann, Solingen-Mitte und Solingen-Merscheid. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen oder wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten!

Bild: 500193730 © inna717 – stock.adobe.com

Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um einen Termin mit Ihrem Zahnarzt zu vereinbaren:

Menü